Einleitung

Der Zahlungsimport kann Zahlungseingänge von Bankkonten (finAPI), Pay Pal Konten und aus CSV Dateien einlesen, passende Bestellungen finden und diese Bestellungen als bezahlt markieren.

Er kann entweder manuell über das Menu Zahlungsabgleich oder automatisch zu den  die für die Zahlungsquelle hinterlegten Synchronisationsintervallen durchgeführt werden. (Reiter: Synchronisierung).

Die Einrichtung erfolgt über die Seite Einstellungen / Zahlungsabgleich.


Einrichtung

Damit Zahlungen eingelesen werden können, müssen die Konten zuerst bei Billbee hinterlegt werden. Dazu wird der Button "Konto hinzufügen" verwendet.


Bankverbindung hinzufügen

  1. Um deine Bankverbindung hinzuzufügen, musst du anschließend "Bankkonto" auswählen.
  2. Anschließend kannst du im Suchfeld deine Bankleitzahl oder den Namen der Bank eingeben, daraufhin werden die entsprechenden Banken in einer Liste zur Auswahl angezeigt.


  3. Nach einem Klick auf Weiter wirst du zur Webseite unseres Partners finAPI weitergeleitet, wo du deine Zugangsdaten zum Online-Banking hinterlegen musst. Diese Daten sind für uns nicht sichtbar und werden ausschließlich bei der Bafin-lizensierten finAPI GmbH gespeichert.
    Wichtig: Damit Billbee die Zahlungen abrufen kann, muss  die Speicherung der PIN in finAPI erlaubt werden. (1) (Die Bezeichnung der Felder hängt von der jeweiligen Bank ab.)

  4. Hast du dich bei finAPI erfolgreich eingeloggt, wirst du wieder zurück zu Billbee geleitet und kannst das Konto auswählen, welches du mit Billbee verbinden möchtest sowie einen Namen angeben.

  5. Möchtest du einen automatischen Abgleich einrichten, kann das über den Reiter "Synchronisierung" konfiguriert werden, ansonsten müssen Zahlungen stets manuell eingelesen werden.
    Die Regelaktion zum automatischen Zahlungsabruf, die vor der Umstellung für die automatische Synchronisierung verwendet wurde, wird damit abgelöst.
  6. FinApi kann Zahlungseingänge nur alle 3 Stunden bereitstellen - ein Abruf 2 x pro Intervall hat bei Bankkonten keine Wirkung.

    Dieser Bereich ist für alle Arten von Anbindungen (Bank, PayPal & Co.) identisch.

  7. Mit einem Klick auf "Speichern" wird das Bankkonto hinzugefügt.


PayPal Konto hinzufügen

Mit dem Button PayPal Konto kann ein Pay Pal Konto hinzugefügt werden.

Dazu ist im Grunde nur die Email Adresse des Pay Pal Kontos erforderlich. Um zu bestätigen, dass die Email Adresse die eigene ist, muss aber nach Eingabe der Email Adresse über den Button Code anfordern ein Bestätigungscode angefordert werden, der per Email an die eingegebene Adresse gesendet wird.

Dieser Code muss dann aus der Email in das Feld Bestätigungscode kopiert werden.

Das Pay Pal Konto muss im Vorfeld für den Zugriff durch Billbee freigeschaltet werden. Das geht so:

  1. Logge dich auf der Pay Pal Seite in dein Konto ein
  2. Klicke auf das Menu "Mein Profil"
  3. Klicke links unten auf den Link "API-Zugriff"
  4. Wähle Option 1 und klicke auf "API-Genehmigungen hinzufügen oder bearbeiten"
  5. Klicke auf den Button "Neuen Drittanbieter hinzufügen"
  6. Gib folgenden Benutzername für Genehmigungen ein: info_api1.rechnungsdruck.com
  7. Klicke auf den Button "Nachschlagen"
  8. Setze einen Haken bei den folgenden beiden Punkten und klicke danach auf "Hinzufügen":
    1. Abrufen von Informationen zu einer einzelnen Transaktion.
    2. Durchsuchen Ihrer Transaktionen nach Artikeln, die spezifischen Kriterien entsprechen, und Anzeigen der Ergebnisse.


Amazon Marketplace

Möchtest du deine Auszahlungen des Amazon Marketplace den entsprechenden Bestellungen zuordnen, kannst du deinen Amazon Seller Central Account neben der Anbindung zur Auftragsabwicklung auch als Konto im Zahlungsabgleich hinzufügen. Die dafür benötigten Informationen bzw. Zugangsdaten sind identisch zu der normalen Amazon Anbindung. Wenn du keine Amazon-Shopverbindung hast, musst du den Zugriff von Billbee auf dein Verkäuferkonto im Seller-Central einrichte wie hier: Amazon-Account mit Billbee verbinden  im 1. Teil beschrieben, einrichten.

Marketplace-Zahlungen können nur importiert werden, wenn Amazon den Account für den Zahlunsabgleich freigeschaltet hat. Das ist nicht immer automatisch der Fall.

Du müsstest eventuell den Seller Central Support bitten, dich für den Abruf dieses Reports:  ( _GET_V2_SETTLEMENT_REPORT_DATA_XML_ ) freizuschalten beziehungsweise deine Zahlungen in dem Format zur Verfügung zu stellen.  Rückwirkend können dann keine Zahlungen eingelesen werden - sie können erst ab dem nächsten Bericht eingelesen werden. 
Es können nur die Zahlungen  der Kunden eingelesen werden, die von Amazon einbehaltenen Gebühren können nicht abgeglichen werden. 



Weitere Einstellungen

Auf dem Tab Einstellungen können weitere Einstellungen für den Zahlungsabgleich festgelegt werden.



Datumsvorauswahl (1)

Billbee merkt sich das Datum des letzten Abrufs und füllt das Feld Startdatum beim nächsten Abruf entsprechend aus.

Über die Datumsvorauswahl kann festgelegt werden, dass das Startdatum um X Tage vor das Datum des letzten Abrufs gelegt wird.

Da es vorkommen kann, das ein Zahlungsanbieter eine Zahlung erst mit Verzögerung bereitstellt, empfehlen wir, dort "Tag des letzten Abrufs -2" zu setzen.


Ausschlussliste (2)

Die Ausschlussliste ist eine Blacklist mit Worten, die beim Zahlungsabgleich ignoriert werden sollen. Kommt im Vewendungszweck einer eingelesenen Zahlung eines der Worte aus dieser Liste vor, wird diese Zahlung ignoriert und nicht angezeigt.

Damit lassen sich wiederkehrende Zahlungseingänge ausblenden, die nicht von Billbee angezeigt werden sollen.


Nach Rechnungsnummern suchen (3)
Es wird geprüft, ob eine in vorhandene Rechnungsnummer im Buchungstext vorkommt. Wenn nach Teilzahlen gesucht wird, werden auch Bestellungen zum Abgleich vorgeschlagen, deren Rechnungsnummer nur teilweise gefunden wird.
Beispiel: Rechnungsnummer AZ2018-12345: Im Buchungstext steht RE1234526.12.2018: Wenn nach Teilzahlen gesucht wird, wird die Bestellung zum Abgleich vorgeschlagen, wenn nach der kompletten Rechnungsnummer gesucht wird, nicht.

Alter der Bestellungen einschränken (4)


Bestellungen mit einem Bestelldatum, das mehr als X Tage in der Vergangenheit liegt, werden nicht berücksichtigt.


Erlaubte Abweichung vom Zahlbetrag (5)