Neues Thema starten

Verpackungsgesetz (VerpackG) - Lösungsweg gesucht im Billbee

Hallo Liebe Billbee User, 


Ab Januar 2019 gilt das neue VerpackG in Deutschland. Damit sind dann die in den Umlauf gebrachten Mengen pro Materialfraktion (Pappe, Papier, Karton, Glas, Aluminium etc.) zu erheben und melden. 


Gibt es dazu schon neue Ansätze, um auf schnelle und nachvollziehbare Art die einzelnen Packmittelfraktionen pro verkauften Artikel z.B. monatlich auszuwerten. 


Wir hofften die Packmittelaufstellung könnte im Artikelstamm hinterlegt werden. Das geht so aber nicht und mache behelfen sich über Stücklisten usw.  


Die Idee wäre daher folgend:

 .......................

1) Beim Artikelstamm  (Allgemein) die Verpackungsinfo hinterlegen (den Nettogewichtswert aufdröseln in z.B. 

Verpackung 1: z.B. Karton (oder frei eintragbar, je Anwender)…………………Menge: [g]

*Verpackung 2: z.B. Kunststoff……………Menge: [g]

* Verpackung 3: z.B. Metalle…………………..Menge: [g]

Viel mehr als 3 verschiedene Verpackungstypen sind pro Artikel ohnehin kaum gängig. Meist reichen 2.  

Netto könnte sich dann automatisch vom Bruttowert errechnen?

 

Dann könnte man zu Monatsende eine Verpackungsexport starten (je nach Lieferland…) und für alle ausgewählten Bestellungen die Mengen abrufen. Dazu müssten dann bei der Auswahl der Datenexportspalten die notwendigen Felder noch verfügbar gemacht werden. Das wäre eine echt einfache Lösung und auch in einer Prüfung gut nachvollziehbar. 

 

Das wäre im Billbee dann total einfach umzusetzen (ohne Stücklisten….…) und entsprechend VerpackungG zu dokumentieren.

..............................



Stellt sich dieses Thema auch anderen Usern? Wir löst Ihr das Thema mit der Mengendokumentation um dem VerpackG genüge zu tun? Bitte teilt Eure Ideen oder bestätigt hier das dieses Thema wichtig ist und gelöst werden soll. Das wäre sehr hilfreich, damit das Billbee Entwickerteam hier einen Ansporn hat. 


Viel Erfolg weiterhin :-) 

 

1 Kommentar

Aufdröseln der netto Gewichte in Materialfraktion und exportierbar machen der Summen klingt gut.

Wir verkaufen Elektroartikel und haben schon das selbe Problem mit dem ElektroAltgeräteRegister (ear). Die verlangen monatlich eine Meldung des verkauften Nettogewichtes der Elektronik - also auch eine Fraktion.

Dummerweise kann man zwar bisher in Billbee das Nettogewicht eintragen, aber es gibt keine Möglichkeit des Exports.

Anmelden oder registrieren um einen Kommentar zu veröffentlichen