Neues Thema starten

Verkauf von downloadbaren UND nicht downloadbaren Artikeln

Liebes Billbee-Team, Ich hätte eine Bitte bzw. Erweiterungsvorschlag.

Verkäufer von digitalen Produkten bieten oft Artikel an, die sich nicht automatisch herunterladen lassen: materielle Güter oder Pakete, die der Kunde erst zusammenstellen muss. Da ist es wichtig, besser zwischen verschiedenen Regelfällen unterscheiden zu können, ob die Bestellung NUR Downloadartikel oder auch nicht downloadbare Produkte enthält.

Es bräuchte also eine Regelbedingung: Bestellung enthält einen Downloadartikel (ja / nein / nur Downloadartikel) bzw. Bestellung enthält nicht downloadbare Artikel (ja / nein)

Wenn es eine solche Abfrage gäbe, könnte man auch einen Platzhalter-Tag für nicht downloadbare Artikel hinzufügen (ähnlich wie {DownloadArticleAvailable} ... {/DownloadArticleAvailable}).

Vielen Dank und beste Grüße,
Lydia

Hallo Lydia,

ja, das klingt sinnvoll. Ich schaue, was ich machen kann.
Vielen Dank, Jan! Das wäre super! :)
Hallo das ist etwas, was ich auch gebrauchen kann. Habe auch gelegentlich gemischte Verkäufe und weiß nicht genau, wie sich meine Regeln dann verhalten. Viele Grüße Susanne
Anmelden oder registrieren um einen Kommentar zu veröffentlichen